Unfassbares musste eine Linzerin in der Nacht auf Donnerstag erleben: Gegen 1 Uhr früh zerrte ein mutmaßlicher Migrant in der Waldeggstraße die Frau von ihrem Fahrrad, schlug ihren Kopf gegen den Asphalt, würgte sie und drückte sie gegen einen Zaun.

Nur ein zufällig vorbeikommender Pkw-Fahrer und seine Beifahrerinnen konnten Schlimmeres verhindern.
Als der tapfere Zeuge hupte, ließ der Unbekannte von seinem Opfer ab und flüchtete.

Anzeigen

Frau verletzt ins Krankenhaus

Der Pkw-Lenker versuchte noch dem Täter nachzulaufen, verlor ihn aber aus den Augen. Seine beiden Beifahrerinnen kümmerten sich um die 38-Jährige, die im ersten Schock zu verstehen gab, dass ihr nichts fehlte. Nach ihrer Einvernahme begab sich die Frau mit Verletzungen unbestimmten Grades selbstständig in ein Krankenhaus.

Beschreibung

Der Täter ist männlich, 40 bis 50 Jahre alt, zwischen 175 und 190 cm groß, mit heller Hautfarbe, einem Bierbauch und einer Stoppelglatze. Bekleidet war er mit einem beigen Kurzarmleibchen und einer kurzen beigen Hose. Er sprach in gebrochenem Deutsch.

Das Linzer Stadtpolizeikommando bittet die drei Helfer und etwaige weitere Zeugen sich unter der Telefonnummer 059133 453333 zu melden.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bildquellen

  • Faust.jpg: Symbolbild: Pixabay / ToNic-Pics