Der bekannte Facharzt für Innere Medizin und ehemalige Nationalratsabgeordnete Dr. Marcus Franz gilt als einer der mutigsten Mediziner Österreichs. Auch während der Corona-Pandemie nimmt sich Dr. Franz kein Blatt vor den Mund. Vor allem das „unsinnige Maskentragen“ ist ihm ein Dorn im Auge.

Um zumindest unsere Kleinsten zu schützen, hat der Arzt nun in sozialen Netzwerken eine Gruppe ins Leben gerufen. Unter dem Hashtag #„#GegenMaskenFuerKinder“ sind nicht zuletzt Eltern eingeladen, ein Zeichen zu setzen.

Anzeigen

Masken sind für Kinder eine besondere Belastung

„Kinder sind keinesfalls die Hauptüberträger von COVID. Es gibt keine Studien, die eine Gefährlichkeit von Kindern hinsichtlich der Übertragung belegen. Im Gegenteil, die bisherigen Studien weisen auf eine eher geringe Übertragung durch Kinder hin. Auch erkranken Kinder kaum jemals wirklich an COVID“, schreibt Dr. Franz in der Gruppe und fährt fort: „Auf der anderen Seite ist das Masken tragen speziell für kleinere Kinder belastend und unter Umständen sogar traumatisierend, abgesehen von der fehlenden Sinnhaftigkeit. Darüber gibt es bereits Berichte von Kinderärzten und Kinder-Psychologen.“

Jetzt24-Podcast zu Corona: Unbedingt anhören!

Politiker vs medizinische Erkenntnisse

„Wir wollen mit dieser Gruppe ein Zeichen setzen, dass die Politik nicht einfach über die medizinischen Erkenntnisse drüberfährt und Kindern Zwangsmaßnahmen auferlegt, die niemandem etwas bringen und den Kindern schaden können“, erklärt der Facharzt abschließend.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Bildquellen

  • Kind Maske: Symbolbild: Pixabay / emecortes