Viele Österreicher befürchteten bereits zu Beginn der Corona-Pandemie, dass das Virus als Vorwand verwendet werden könnte, das Bargeld abzuschaffen. In den Restaurantketten „Glorious Bastards“ und „my Indigo“ ist das bereits Realität geworden. Nicht nur Salzburgs FPÖ-Chefin Marlene Svazek ist darüber verärgert …

Die Rettung des Bargelds ist schon lange ein Thema, für das sich vor allem HC Strache immer stark gemacht hat. Auch sein „Team HC Strache“ will diesen originalen Weg weitergehen, den Schutz des Bargelds in der Verfassung aufgenommen wissen.

Anzeigen

„Wollen Vorreiter sein“

„Wir haben uns während des Lockdowns im Frühjahr Gedanken gemacht, wie wir bei reduziertem Geschäft die Prozesse optimieren können. Ein wesentlicher Teil dabei war der gesamte Zahlungsprozess“, wird Heiner Raschhofer, der Betreiber der Restaurants, in den „SN“ zitiert. Das Thema bargeldloses Zahlen sei international im Kommen. „Wir wollen hier in Österreich zu den Vorreitern zählen.“ Zugleich sei ein solches „cashless payment“ ein Vorteil, wenn man Gästen eine höchstmögliche Sicherheit vor einer Infektion mit dem Coronavirus bieten wolle.

Svazek: „Pensionisten werden ausgeschlossen“
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

„Wer also keine Bankomatkarte bei sich hat oder eine solche aus verschiedensten Gründen nicht besitzt, muss sich ein anderes Lokal suchen. Bargeld ist in Österreich ein gesetzlich zugelassenes Zahlungsmittel. Mir ist bisweilen noch kein Bargeld-Cluster bekannt. Menschen, die aufgrund ihrer Bonität keinen Anspruch auf eine Plastikkarte haben, werden ebenso ausgeschlossen, wie Pensionisten, die eventuell keine Karte besitzen und auch sonst nicht brauchen, sowie all jene, die schlicht auf das gute alte Bargeld nicht verzichten wollen. Wir fordern, Freiheit und das gesetzliche Zahlungsmittel Bargeld zu respektieren und zu akzeptieren. Der Trend zum bargeldlosen Verkehr ist bestimmt nicht neu. Aber die Karte kann und darf uns den Anspruch auf Bargeldbezahlung nicht nehmen“, schreibt Svazek am Donnerstag auf ihrer Facebook-Seite.

Bildquellen

  • Bargeldlos: Symbolbild: Pixabay / flyerwerk