Dr. Med. Univ. Peer Eifler tritt seit Monaten mutig gegen Panikmache im Bezug auf Corona auf. Der Mediziner spricht Klartext über das Virus, seine Kollegen und die Medien. Und er schreibt Atteste, die von der Maskenpflicht befreien.

Im Mainstream stoßt er dadurch auf heftigen Gegenwind – und auch die Ärztekammer hat ihm längst den Krieg erklärt. Nun wurde ihm sogar die Ärztelizenz entzogen. Freie Meinung gilt nicht für Mediziner?

Anzeigen

„Lasst uns gemeinsam aufstehen“
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

„Man kann nicht sitzenbleiben und aufstehen gleichzeitig.
Mein Aufstehen hatte die Folge, dass mir nun die Ärztelizenz entzogen wurde.
Ich darf vorerst keine Maskenbefreiungs-Atteste mehr ausstellen, weil Ärzte, die den Menschen wirklich helfen und diese gesunderhalten wollen von der Ärztekammer nicht erwünscht sind.
Wir geben natürlich nicht auf und gehen in Berufung!
Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht und Gehorsam zu Verbrechen!
Lasst uns gemeinsam aufstehen!“, schreibt der Mediziner am Donnerstag auf Facebook.
Dr. Eifler im JETZT24-Interview

Bildquellen

  • Dr.Eifler: Foto: eifler.at