Junge Migranten randalierten voriges Jahr im Düsseldorfer Rheinbad. Drei Tage musste das Bad von der Polizei sogar geräumt werden. Nun wurde nach zweitägigem Prozess ein junger Mann (17) wegen Bedrohung „verurteilt“. Über das Urteil kann man allerdings bestenfalls lächeln … 

Laut Urteil im Amtsgericht Düsseldorf muss Amaru C. an einem Lese-Projekt mit dem Titel „Krisen-Situationen – wie gehe ich damit um?“ teilnehmen. Darüber soll er dann einen Aufsatz schreiben unter besonderer Berücksichtigung eines Opfers.

Anzeigen

„Ich töte dich!“

Der junge Dunkelhäutige hatte, so die Anklage laut „Bild„, zu einer Bademeisterin gesagt: „Wenn wir uns privat sehen, klatsche ich dich gegen die Wand.“ Und: „Ich töte dich!“

Der Prozess gegen ihn fand hinter verschlossenen Türen statt. Grund für das milde Urteil soll sein, dass Amaru C. nicht vorbestraft ist und auch regelmäßig die Schule besucht.

Bildquellen

  • justitia: Symbolbild: Pixabay / pixel2013